Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

hier einen kleinen ausschnitt der Fütterung von grünpflanzen....

Fenchelknollen          Knollen und Grün dürfen verfüttert werden, gut verträglich bei Verdauungsbeschwerden, hoher Mineral- und Vitaminanteil, kann den Urin verfärben. Und bitte nicht die Panikmache wegen dem Safrol /Estragol glauben und auf ein gesundes Lebensmittel deshalb verzichten, siehe Anmerkung unter der Liste ;)

 Paprika rot

gelb

grün    
Strunk entfernen dieser enthält Solanin, Paprika enthalten viel Vit C; Namensverwirrung: Schweizer nennen die normale Gemüsepaprika "Peperoni". Für sie heißt nur das Gewürz "Paprika", welches nicht verfüttert wird. Deutsche nennen allerdings scharfe Chilischoten Peperoni, diese sollten auch nicht verfüttert werden.

Möhren, Karotten, Wurzeln,    Können mit Grün verfüttert werden, Möhren sind gutes Winterfutter, kann den Urin orange verfärben - enthält verschiedene Zuckerarten

 Radieschenblätter       Die Blätter werden gern gefressen, Radischen sollten nur in sehr kleinen Mengen angeboten werden, diese enthalten Stoffe (Senfölglucoside) welche die Atemwege reizen können.

 Sellerie

Stangen- und Knollensellerie       Knollensellerie ist gutes Winterfutter, er sollte gut gewaschen oder besser noch geschält werden, beide Selleriearten dürfen komplett mit Blättern verfüttert werden.

 Steckrübe, Kohlrübe, Bodenrübe, Bodenkohlrabi      Nahrhaftes und Vitaminhaltiges Wintergemüse

Zuckermais (Kolben)        Maisblätter sind frisch und getrocknet lecker und gesund (ungespritzt). Maiskolben enthalten sehr viel Stärke und sollten nur selten verfüttert werden.

 Petersilienwurzel        Auch Knollenpetersilie und Wurzelpetersilie - ist ein hochwertiges Winterfutter

Grünkohl/ Braunkohl;      Grünkohl ist reich an verschiedenen Vitaminen und Mineralien, er ist als gesundes Winterfutter einzustufen. . Grünkohl lasse ich  bis spät in den Winter stehen und wird von tag zu Tag verfüttert